Vortrag „Von Wildbienen, Schmetterlingen und Grashüpfern – Artenvielfalt in Sielmanns Naturlandschaften am 08.08.18 um 18 Uhr im Carls Eventlocation

 

Am Mittwoch den 08.08 bei uns zu Gast, Dr. Hannes Petrischak, Leiter Naturschutz Heinz Sielmann Stiftung 

Die Heinz Sielmann Stiftung setzt sich intensiv für den Erhalt der Vielfalt von Lebensräumen und Arten ein, die in unserer intensiv genutzten Landschaft rasant verloren gehen. Allein in Brandenburg sichert die Stiftung insgesamt 13.000 Hektar Fläche für den Naturschutz. Dadurch sind in den Sielmanns Naturlandschaften faszinierende Erlebnisse mit Tieren möglich: Wildbienen graben ihre Nester in den Sandboden, Schmetterlinge fliegen über die Heide. 

Der Vortrag von Dr. Hannes Petrischak, Leiter Naturschutz der Heinz Sielmann Stiftung, gibt einen Einblick in vielfältige Lebensgeschichten von Tieren, die man in großen Schutzgebieten, aber teilweise auch im eigenen Garten beobachten kann.

Eintritt: frei

Mittwoch, den 08.08.18 um 18 Uhr im Carls, Carlshöhe 47
mit anschliessender Führung durch die Ausstellung im CarlsArt, Carlshöhe 78

 

 

 

Dr. Uwe Westphal Biologe und Vogelstimmenimitator, Vogelgesänge und Froschquaken im Frühjahr, das Heuschreckenkonzert im Sommer, herbstliche Hirschbrunft oder balzende Eulen und heulende Wölfe im ausgehenden Winter – jede Jahreszeit hat ihre charakteristischen Naturlaute. Auf unterhaltsame Weise begleitet Sie Dr. Uwe Westphal auf einer akustischen Naturexkursion durch das Jahr – untermalt mit zahlreichen naturgetreuen Imitationen.

Dabei erfahren Sie viel über die Funktion der einzelnen Laute, das Verhalten und die Biologie der einzelnen Tierarten.




Filmvorführung "Herrscher des Urwalds"

 

Datum: 22.07.2018
Uhrzeit: 11:00 - 13:00 Uhr

Begleiten Sie Heinz Sielmann und sein Team in den Urwald der damaligien belgischen Kolonie Kongo! Der vor über 60 Jahren gedrehte und von König Leopold III. von Belgien in Auftrag gegebene Kinofilm dokumentiert in faszinierenden Aufnahmen das Leben vieler seltener, afrikanischer Tierarten. Vor allem das Leben einer freilebenden Gorillafamilie zeigt "Die letzten Oasen der Unschuld", wie es im Schlussplädoyer des Filmes heißt.

"Herrscher des Urwalds" ist ein einmaliges Zeitdokument für den Erhalt und die Vielfalt der Natur unseres Planeten.

Laufzeit: 85 Minuten
Der Film wird in restaurierter Fassung gezeigt.

Eintritt: 3,00 € inkl. Ausstellung | Familien 5,00 €

 

 






Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Zum Sommerfest ist der Eintritt frei!

Bitte beachten Sie auch unsere geänderten Öffnungszeiten am 24.06.18 von 11.00-18.00 Uhr










Filmvorführung "Galápagos – Trauminseln im Pazifik"



Datum:
10.06.2018
Uhrzeit: 11:00 - 13:00 Uhr
 

Der Film "Galápagos – Trauminseln im Pazifik" zeigt die einzigartige Tierwelt auf der pazifischen Arche Noah. Er schildert in eindrucksvollen Bildern die riesigen Brutkolonien der Kormorane, die Begegnungen mit zutraulichen Leguanen, Seelöwen und mit Bussarden, erklärt die Anpassungsleistungen der drachenartigen Echsen und stellt die Darwin-Finken mit ihren verschiedenartig ausgebildeten Schnäbeln vor.

Heinz Sielmanns vielfach preisgekrönter Film kam 1962 in die Kinos. Für ihn war das ein wichtiger Moment in  seiner Kariere als Naturfilmer. "Galápagos" wurde ein großer Erfolg, der schon damals zeigte, wie sehr die Menschen sich für die Vielfalt unserer Natur begeistern.

Der Film wird in restaurierter Fassung gezeigt.


Es gibt einen kostenlosen Shuttleservice vom Exer zum Carls um 10.30 Uhr und 10.45 Uhr.

Eintritt: 3,00 € inkl. Ausstellung | Familien 5,00 €

 

 

 

Glanzvolle Eröffnung der Ausstellung SIELMANN!

am 18.06.2018 im CarlsArt

Dr. Brickwedde, Stiftungsratsvorsitzender der Sielmann Stiftung, Ministerpräsident Daniel Günther, Wolfram Greifenberg, Stiftungsratsvorsitzender Stiftung Greifenberg i.Gr.

 

Die Entdeckerlupe ermöglicht es erst die Tierfilme zu sehen!

 

Die Ausstellung SIELMANN! ist vom 18.05 bis 30.09.2018 jeweils mittwochs bis sonntags von 14-18 Uhr geöffnet.

 

   

Am Freitag, 27.4. ab 19:30 Uhr anlässlich der Eröffnungsfeier des CarlsArt im Carls wurden 6 Bilder zu Gunsten von Green Screen bzw. der Greifenberg Stiftung versteigert.

 

  

Das Gebäude "CarlsArt" hat 4 Etagen mit jeweils einer Fläche von ca. 500 qm. Im Kellerbereich befinden sich Musikübungsräume und ein Tonstudio, im Erdgeschoss sind die Ausstellungsräume und im Obergeschoss entstehen zur Zeit Künstlerateliers. Im Dachgeschoss werden noch weitere Räumlichkeiten entstehen, die von der Greifenberg Stiftung für unterschiedliche Projekte und Aktivitäten genutzt werden sollen.

 

 

 

Ausstellungseröffnung " MEER AND MORE IM LICHT DES IMPRESSIONISMUS" des Kunsthändlers und Galeristen Dr. Nöth am 25.04.2018

 

 

 

 

 

 Dr.Nöth, 4.v.r.

 Schirmherr Wolfram Greifenberg 5.v.r.

 Maria Reichenberger,

 Kulturbeauftragte der Stiftung         

 

 

 

                                          

                                                                

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                            

                                                                                                                                         

 

Die neuen Ausstellungsräume im CarlsArt, dem Kulturhaus der Stiftung Greifenberg i.Gr.

 

 

 Schirmherr und Stiftungsvorsitzender der Stiftung Greifenberg i.Gr. Wolfram Greifenberg

 

 

 Gründungsfeier des Kulturhauses CarlsArt am 27.04.2018 im Carls

                                                        Wolfram Greifenberg und Maria Reichenberger stellen das Konzept des CarlsArt vor

 

Das DRK Jugendorchester zeigt sein Können.

 

 

 

 

        Scheckübergabe nach der Versteigerung der Bilder von Dr. Nöth zugunsten der Stiftung Greifenberg

        Marina Birkert, Sebastian Libuda und Eckhard Kowalke spendeten jeweils ein Bild, das zugunsten von GREEN SCREEN versteigert 

        Dagmar Behn nahm für GREEB SCREEN den Scheck entgegegn