Herzlich Willkommen !

 

CarlsArt steht für das neue Kulturhaus der Stiftung Greifenberg auf der Carlshöhe in Eckernförde. CarlsArt begleitet und unterstützt Künstler auf ihrem Weg und will auch Kinder und junge Menschen für Kunst und Natur begeistern.

Das ehemalige Galeriehaus Carlshöhe hat entsprechend dem Stiftungszweck sein Angebot verändert und erweitert. Im Erdgeschoss des Hauses auf knapp 400 qm werden unterschiedlichen Ausstellungen gezeigt. In einem Raum präsentiert sich der Natur- und Kultur Verein e.V. ganzjährig mit wechselnden Künstlern. In weiteren Räumen findet der interessierte Besucher Video- und Fotokunst sowie abwechslungsreiche Kunst- und Themenausstellunge 

 

Freuen Sie sich schon jetzt auf die Ausstellung im Dezember:

Ausstellung  vom 2. 12. - 23. 12. 2018

Bewegte Geschichten – erzählt vom Figurentheater-Museum

Carls Art zeigt eine faszinierende Auswahl der über 600 zeitgenössischen und historischen Exponate des Figurentheater Museums von Ralf Rahier.

Begegnen sie Finger- und Handpuppen sowie dem Hohnsteiner Kasper und seinen Freunden.

Lassen Sie sich verzaubern von asiatischen Stab- und Schattenfiguren sowie Masken und Fadenmarionetten aus aller Welt.

Liebevoll selbstgestalteten Riesen ziehen auch ihre Blicke auf sich.

Diese Ausstellung zieht Jung und Alt gleichermaßen in ihren Bann.

Für eigene Fotos und Selfies gibt es dann noch den Drachenstuhl.

Und schließlich lädt das Kasperletheater jeden ein, selber die Puppen tanzen zu lassen.

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 14-18 uhr

Eröffnung der Ausstellung am 02. 12. 2018 um 15 Uhr mit Punsch und Keks

Die Galerie öffnet bereits um 11 Uhr parallel zum Weihnachtsbasar im Carls.

 

 

 



SIELMANN!

Das Ausstellungsereignis 2018
in Eckernförde

Vom 18. Mai bis 30. September 2018
in der Galerie CarlsArt

Anlässlich des 100. Geburtstages von Heinz Sielmann haben das Museum für Naturkunde Berlin und die Heinz Sielmann Stiftung eine faszinierende Ausstellung konzipiert, die anschaulich die ­wichtige Arbeit der Stiftung für den Natur- und Artenschutz in Deutschland präsentiert.

Die Ausstellung zeigt besondere heimische Tierarten wie Wisent, Wildkatze und Luchs. Faszinierende Tierpräparate sind hautnah zu sehen. Die gezeigten Tiere profitieren von den Schutzflächen der Heinz Sielmann Stiftung. Außerdem bekommen wir einen Einblick in das spannende Leben von Heinz Sielmann.

In Anlehnung an den Erfindergeist des Tierfilmers ­besticht die Ausstellung mit einer ungewöhnlichen Medieninszenierung.

Die ständig laufenden Tierfilme sind nur mittels einer „Entdecken-Lupe“ zu sehen – so wie auch Heinz Sielmann die Tiere durch ein Fernglas beobachtet hat. Das macht die Ausstellung auch für Kinder interessant – sie können viel auf Augenhöhe entdecken.

CarlsArt bietet für Schulklassen nach Absprache gesonderte Führungen außerhalb der regulären Öffnungszeiten an.

Die Kosten für Gruppen ab 11 Personen belaufen sich auf 30 Euro pro Stunde.
Eintritt für Einzelpersonen 3 Euro, für Familien 5 Euro.